Georgien 2015
15.06.2016
Georgien - Kulturschatz zwischen den Fronten
Georgien, ein vermeintlich unscheinbares Land am Schwarzen Meer mit der vergleichbaren Größe von Bayern und aktuell circa 3,7 Millionen Einwohnern. Seit dem Ende der sowjetischen Besatzung im Jahr 1991 und der darauf folgenden Rosenrevolution erfährt es einen enormen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungsschub. Annäherung an Europa zum einen, Abhängigkeit von Russland zum andern. Auch für die USA ist das Interesse an dem kleinen Staat im Kaukasus sehr hoch. Es geht um Exporte, Transportrouten aber vor allem um Militärstandorte. Bis heute sind russische Truppen in den Regionen Süd-Ossetien und Abchasien stationiert und halten Georgien in einer „kontrollierten Instabilität“.
Seit jeher wurde das Land von allen Seiten bedroht, eingenommen, zerstört und doch immer wieder aufgebaut. Durch alle diese Einflüsse, hat sich die georgische Kultur weiterentwickelt und ein ganz eigenes, facettenreiches Gesicht bekommen. Im vergangenen Winter hatte ich die Möglichkeit dieses besondere Land und dessen Kultur kennen zu lernen.

Hier geht es zum Bericht und weiteren Bildern: Georgien - Kulturschatz zwischen den Fronten.


Kalender 2016
12.12.2015
Fotokalender - Erinnerungen an Nepal 2016 (ausverkauft)
Die erste Edition „Nepal 2015“ ist eine Erfolgsstory. Die limitierte Auflage war sofort vergriffen, und der Kalender gewann Bronze beim gregor international calendar award.
An den Erfolg möchten wir in diesem Jahr anknüpfen. Der neue Kalender 2016 folgt dem gleichen Konzept: plakative, vollformatige Bilder, dazu eingehängte Kalendariumfahnen mit Hintergrundinformationen, gedruckt auf hochwertigem Material und aufwändig produziert. Neue Fotografien von Sebastian Bullinger präsentieren Menschen, Kultur und Landschaft Nepals in voller Schönheit.

In der neuen Rubrik "Projects" auf dieser Website können Sie mehr erfahren: Projects/Kalender


nepal_01
22.01.2015
Stuttgart, Deutschland
Bei der Preisverleihung des gregor calendar awards im Haus der Wirtschaft in Stuttgart wurden die besten von fast 1000 eingereichten Kalendern geehrt.
Unser Kalender „Nepal 2015 von Kathmandu nach Banjhakateri“ wurde von der Jury mit Bronze ausgezeichnet. Ein Verdienst aller, die ehrenamtlich mitgeholfen haben. Ein besonderer Dank geht an Melanie Sonnenschein (Konzept, Design, Illustration) und an Nora Maier (Marketing, Vertrieb). Der Erlös von über 9.000 Euro geht an den Verein Brepal e.V.. Mit dem Geld werden spezialisierte Operationsteams in Banjhakateri finanziert. Das bedeutet eine wesentliche Verbesserung der medizinischen Versorgung der Patienten in der Dorfgemeinschaft.

Die Ausstellung der besten Kalender kann im Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19 in Stuttgart bis zum 15.Februar 2015 täglich besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Leider ist der Kalender schon ausverkauft! Handgemachte Fine Art Prints ausgewählter Kalendermotive werden ab sofort unter www.dawanda.com/shop/Sebastian-Bullinger angeboten. Weitere Informationen zum Kalender: www.sbullinger.de/nepal2015
kommentieren